VR-Bank/SchwäPo-Wandertag

Über 350 wandern bei Lauchheim

 

Gute Beteiligung am VR-Bank/SchwäPo-Wandertag – Die meisten wählen Zehn-Kilometer-Route

Gut 350 Menschen sind am Sonntag beim VR-Bank/SchwäPo-Wandertag bei Lauchheim unterwegs gewesen. Bei bestem Sommerwetter waren das Wandern und die Pausen ein Genuss. Die meisten nahmen die Zehn-Kilometer-Strecke unter die Sohlen.

Manfred Moll

Bild1                       

Die große Wandergruppe vor Hülen, schon etwas langgezogen. Im Hintergrund die Kapfenburg. (Fotos: opo)

Bild2

Erste Stärkung für Ortsvorsteher Alois Briel: Äpfel von der AOK.

Bild3

Vor dem Start Aufwärmgymnastik mit Gabriele Rühle vom SVL.

Bild4

Rüdiger Backes, vorne links, führt die Zehn-Kilometer-Tour.

Lauchheim. Die Zahl 350 ergibt sich aus der Zahl der ausgeteilten „Wandertag-Buttons“, die am Start beim Kindergarten „Kolibri“ von der VR-Bank verteilt wurden. In der Gesamtsumme dürften es noch mehr Menschen gewesen sein.
Vor der geführten Tour um 10 Uhr lud Gabriele Rühle vom SV Lauchheim am Start zu Aufwärmgymnastik. Der Musikverein Stadtkapelle verabschiedete die Wanderer passend mit einem Marsch.
Dass diese Tour „Promi-Tour“ genannt wurde, liegt daran, dass Bürgermeisterin Andrea Schnele mit zwei ihrer Kinder dabei war, VR-Bank-Vorstandsmitglied Kurt Abele, SchwäPo-Chefredakteur Lars Reckermann mit Familie, die Stadträte Robert Jakob und Siegfried Scholz. Sowie ein bekannter Gast von außerhalb: Aalens wanderfreudiger OB Thilo Rentschler samt Familie und Hund.
SAV-Vorsitzender Rüdiger Backes führte die über 100-köpfige Gruppe zuerst hoch zur Kapfenburg. Dort nahm Peter Preissler knapp 20 Interessierte zu einer Burgführung mit. Am AOK-Stand gab’s Obst und Getränke, danach brachen die andern auf, gingen im Schatten der Bäume auf dem Hauptwanderweg 1 des Schwäbischen Albvereins zum „Schönen Stein“, dessen Legende Rüdiger Backes an Ort und Stelle erzählte.
Dann bergab bis zu den Aussichtspunkten am Stettberg und weiter zur Wildschützhütte, wo ebenfalls Getränke warteten. Die abschließende Stärkung genehmigte man sich dann zurück am Ziel, wo der Musikverein Stadtkapelle sein Sommerfest feierte.


Eine Bildergalerie und ein Video sehen Sie unter
www.schwaepo.de

 

 

Joomla templates by a4joomla